Die Tideelbe in Hamburg und dem Umland(Nr. 19308)

02.09.2019 bis 06.09.2019

Ein Fluss im Rhythmus der Gezeiten. Und über 2 Millionen Menschen, die an seinen Ufern leben, arbeiten, wohnen und wirtschaften. Die Tideelbe zwischen Geesthacht und Cuxhaven ist ein besonderes Naturjuwel. Das Wasser passiert durch den Gezeitenwechsel manche Stellen zweimal, die Fließgeschwindigkeit ist dadurch sehr langsam, was eine besondere Flora und Fauna entstehen ließ. Bis weit ins Binnenland ist dieses Atmen des Flusses zu spüren, das aber durch zahlreiche Eingriffe des Menschen bedroht ist, der sich gegen die Unwägbarkeiten eines solchen großen Tidestroms absichern möchte. Die Woche soll die Süßwassertideauen, ihre Gefährdungen, die Schutzmaßnahmen und Verbesserungsmöglichkeiten in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen aufzeigen und diskutieren. Dazu verlassen wir auch mehrfach die Stadt und machen uns auf in die weitläufigen Marschgebiete dies- und jenseits des Flusses, um Deichbau und -sicherheit, Ökologie und Naturschutz sowie die Lebensbedingungen am Elbestrom kennenzulernen. Das Forum Tideelebe, in dem der Bund und die drei Anrainer Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen und alle relevanten Interessengruppen künftige Vorhaben diskutieren, um die Tideelebe zu schützen und zu erhalten, wird uns dabei wertvolle Informationen liefern.

Leitung:
Dipl.-Pol./-Soz. Kai Schmille

Kosten:
170,- € inkl. Bustransfers