Hanne Darboven: Eine ungewöhnliche Hamburger Künstlerin(Nr. 17652)

03.09.2017 11:00 Uhr

Darboven? Da denken alle an Kaffee und niemand an Kunst. Und tatsächlich stammt Hanne Darboven aus der mit dem Kaffeehandel so eng verbundenen Hamburger Familie, schlug aber als Konzeptkünstlerin einen ganz anderen Weg ein. Im Süden Hamburgs groß geworden, bewahrt die gleichnamige Stiftung ihr Erbe und zeigt zusammen mit den Deichtorhallen Hanne Darbovens ungewöhnliches Schaffen. Wir besuchen die Ausstellung in der Sammlung Falckenberg und anschließend die Stiftung in Harburg. Zwischendrin ist sicher auch Zeit für eine Tasse Kaffee, egal welcher Firma.

Leitung:
Martin Hoschützky

Kosten:
35,- € inkl. Führung/Eintritt