Die UFA zwischen Propaganda und Entertainment(Nr. 17112)

03.12.2017 11:00 Uhr

Die UFA ist Politik und Entertainment zugleich. Heute eine der ganz Großen im deutschen und internationalen Filmgeschäft, hat die UFA eine wechselvolle Geschichte hinter sich, in der sich leichte Muse und knallharte Propaganda untrennbar verbunden haben. Wir verbinden mit der UFA zahlreiche Filmklassiker, die auch in Deutschland den Beruf "Filmstar" erst möglich machten und dröhnende Wochenschauen der Nazis mit Durchhalteparolen und menschenverachtender Hetze. Gerade deswegen ist die Geschichte der UFA so spannend, dass wir uns ihr an diesem Dezembersonntag widmen wollen. Wir beginnen mit einer Einführung bei uns im Bleicherhaus und wechseln nach einer Mittagspause in das magazin-Filmtheater um die Ecke, wo wir uns bei Kaffee und Keksen anhand von Trailern berühmter UFA Filme und Doku-Material zur UFA-Geschichte mit dieser Epoche auseinandersetzen.

Leitung:
Tanja Breukelchen

Kosten:
28,- € inkl. Kinoeintritt

Weitere Informationen:
17112-ufa-breukelchen (PDF)