Europa muss sich ändern! Aber wie?(Nr. 18546)

21.11.2018 18:00 Uhr

Irgendwie ist allen klar, dass Europa sich - mal wieder - verändern muss. Nationalistische Bewegungen machen brutal Wahlkampf auf dem Rücken der ohnehin schwierigen europäischen Integration. Selbstbedienungsmentalität und Eigennutz haben in vielen Ländern die Stelle von Begeisterung und Solidarität eingenommen. Die Frage der Zukunft der EU steht klar im Raum und wird auch immer lauter gestellt. Der französische Präsident Macron stellt sie genauso wie die Jugendlichen in Südeuropa. Der Rückzug der USA aus der europäischen Sicherheitspolitik sowie die Aggression Russlands erhöhen den Druck zusätzlich. Schaffen wir den großen Wurf, findet sich jemand, der wieder begeistert und begeisternd eine moderne Geschichte Europas erzählen kann und will? Macron und Merkel sind die Schlüsselfiguren, denn die großen Impulse kamen immer aus dem Herzen des Kontinents, sei es von Giscard d'Estaing und Helmut Schmidt oder Helmut Kohl und François Mitterand. Auch Deutschland wird sich an ein anderes Europa gewöhnen müssen, das mehr ist, als Absatzmarkt für Autos. Bei uns im Bleicherhaus.

Leitung:
Martin Hoschützky

Kosten:
7,- €