„Wissen ist Macht“? - Hamburg und seine Bildung(Nr. 19304)

01.04.2019 bis 05.04.2019

1919 machte die Bildung in Hamburg einen großen Satz nach vorne: Volkshochschule und Universität erblickten auf Betreiben der Bürgerschaft und prominenter Hamburger das Licht der Welt. Seitdem wird über Bildung gestritten und gerungen: Sei es bei den Kleinen in Kita und Schule, bei jungen Menschen an Hochschulen oder Ausbildungsplätzen oder - wie bei uns - bei Erwachsenen und denen, für die Lernen nie aufhört. Wir wollen in diesem Bildungsurlaub die gesamte Geschichte der Bildung in Hamburg in den Blick nehmen, fragen nach Wendepunkten und Krisen und stellen vor allem die Frage, welche Bedeutung Bildung inzwischen für die Stadt und ihre Attraktivität haben. Ist Hamburg wirkliche die Stadt der Pfeffersäcke, in der Wissenschaft, Lehre und Forschung keinen Platz haben? Oder ist das reichhaltige Bildungsangebot inzwischen nicht eigentlich eine der größten Chancen der Stadt, etwas für die Zukunft zu tun? Kommen Sie mit, wir sind Bildungsträger und nehmen das wörtlich! Sie werden überrascht sein, wo und wie Bildung überall stattfindet.

Leitung:
Dr. Susanne Limmroth-Kranz
Anna Prochotta

Kosten:
185,- €