Polen und Deutsche: Posen(Nr. 19303)

05.05.2019 bis 10.05.2019

Wenn es einen Ort für die europäische Geschichte gibt, dann ist es Posen. Die Stadt war polnisch, preußisch, deutsch und wieder polnisch. Sie strotzt vor Geschichte und Kultur und nirgends sonst können wir die Wechselspiele der Geschichte besser beobachten, als hier im Herzen Großpolens. Unsere Reise macht uns vertraut mit der Geschichte der Stadt, die polnisch beginnt und dann fast 125 Jahre preußisch wird. Was 1918 in Deutschland als Katastrophe und Schmach empfunden wurde, war für die Polen die Wiedererrichtung ihres verlorenen Staates, der jedoch bereits 1939 wieder von deutscher Besatzung beseitigt wird. Heute ist Posen kulturelles Zentrum, lebhafte Metropole und ein Ort, den wir uns dringend anschauen wollen. Kommen Sie mit auf eine Reise in die gemeinsame deutsch-polnische Geschichte und durch die gemeinsame Gegenwart innerhalb der EU. Es erwarten Sie intensive vor-Ort-Termine, z.B. mit Journalisten und Zeitzeugen, die trockene Geschichte mit Leben füllen werden.

Leitung:
Julita Rarek

Kosten:
615,- € inkl. Bahn/5Ü/F/DZ/Transfer/ÖPNV/Führungen | EZZ: 100,- €