"Völkerkunde" - Ist das noch zeitgemäß?(Nr. 18628)

06.03.2018 11:00 Uhr

Wir alle kennen das Museum für Völkerkunde und haben uns an den Namen gewöhnt. Doch lässt man ihn sich auf der Zunge zergehen, bekommt er doch einen etwas komischen und kolonialen Beigeschmack. In der Tat war die europäische Völkerkunde lange ein bestenfalls positiver Blick herab auf die Kulturen, die anders waren als "wir", auf die Naturvölker, die Wilden, die unbekannten Menschen anderer Kontinente, deren Leben man im Museum nachstellte. Heute hat sich die Ethnologie gewandelt, erforscht andere und neue Themen und so wandeln sich auch die Völkerkundemuseen. Die fremden Völker leben heute mitten unter uns, sie ins Museum zu stellen, macht wenig Sinn und wird ihnen nicht gerecht. Wir wollen im Völkerkundemuseum von der neuen Leiterin Barbara Plankensteiner erfahren, was moderne Ethnologie ist und wie in einer solchen Wissenschaft ein modernes Völkerkundemuseum funktionieren kann. Highlight wird ein Blick in das verborgene Depot des Museums sein, den man uns gewähren will.

Leitung:
Martin Hoschützky

Kosten:
19,- € inkl. Führung