Protektionismus und Nationalismus - haben wir nichts gelernt? (Nr. 19528)

03.09.2019 18:00 Uhr

Der ganz große Durchmarsch der Nationalisten bei der Europawahl ist ausgefallen, aber an vielen Stellen zeigen sich die Brüche im bisherigen Selbstverständnis Europas. Hier in der EU, aber auch außerhalb haben Nationalismus und Protektionismus plötzlich wieder Hochkonjunktur. Der Konsens von Kooperation und freiem Handel scheint verflogen. Und vielleicht sind die Erklärungen nicht so einfach und so schmeichelhaft, wie wir glauben. Hat Europa vielleicht auch seinen Anteil daran und müssen wir auch innerhalb Europas mit Ländern wie Ungarn oder Polen anders umgehen? Wir schauen von unserem Bleicherhaus aus in die EU, aber auch in die Türkei, die USA und China.

Leitung:
Dr. Barbara Lübcke

Kosten:
7,- €