Grenzdurchgangslager Friedland: Flucht und Ankunft(Nr. 19108)

09.10.2019 08:00 Uhr

Wer Flüchtling hört, denkt heute an Syrer und Afrikaner. Doch nach dem Krieg waren die Flüchtlinge Deutsche: Vertriebene und Geflüchtete aus den nun polnischen oder russischen Gebieten, Kriegsheimkehrer und andere Entwurzelte, später Flüchtlinge aus der DDR. Viele von Ihnen durchliefen das Grenzdurchgangslager Friedland, das heute folgerichtig Erstaufnahme für Flüchtlinge ist. Wir werfen einen Blick auf die ganz anderen Fluchtgeschichten und machen uns bewusst, dass die Zeiten, in denen Deutsche auf der Flucht waren, noch nicht lange her sind. Vielleicht weitet uns das den Blick zu noch mehr Gelassenheit und Humanität gegenüber Menschen auf der Flucht. Tagesseminar in Friedland.

Leitung:
Martin Hoschützky

Kosten:
80,- € inkl. Bahn/Eintritt/Führung