Aktuelles

Ich bin Hannah...

BW5D2242 klNach drei Semestern Public Administration an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster habe ich nun in den Semesterferien die Gelegenheit, in meine Heimat zurückzukehren und im Rahmen eines Praktikums zwei Monate wieder im schönen Hamburg zu leben. Nach abgeschlossenem Abitur zog es mich zuerst in den Osten Europas, wo ich zehn Monate als Freiwillige in einem entwicklungspolitischen Projekt in der Ukraine arbeitete. Anschließend studierte ich zwei verwirrende und weniger zufrieden stellende Semester Jura in der Studentenstadt Münster, durch die ich jedoch mein Interesse an Politik und Gesellschaft entdeckte. Seit dem Wechsel zu dem politikwissenschaftlichen Studiengang Public Administration habe ich ein Praktikum in China, sowie eine Studienreise nach Indien machen können.

Vier Wochen lang darf ich nun die Arbeit der Staatspolitischen Gesellschaft miterleben und aktiv mitgestalten. Ich bekomme einen Einblick in die Organisationsstruktur und die Finanzverwaltung des Vereins, kann diverse Veranstaltungen besuchen und evaluieren, begleite meine Kolleginnen und Kollegen zu Gesprächen mit Kooperationspartnerinnen und -partnern und bekomme alle notwendigen Planungs- und Arbeitsschritte für neue Projekte aus nächster Nähe mit. Neben den „alltäglichen Arbeitsabläufen“, in die ich jederzeit integriert werde, wird mir auch die Gelegenheit geboten, ein eigenes Projekt in Form einer Sommerakademie für Schülerinnen und Schüler zu entwerfen. Dabei kriege ich nicht nur ausreichend Unterstützung und Tipps aus dem Kollegium, sondern mir wird auch ein großer Spielraum für meine eigenen Ideen und Konzepte gegeben. Die entspannte Arbeitsatmosphäre, die freundlichen Kolleginnen und Kollegen, die interessanten Gespräche mit den Referierenden und die gern angenommenen kurzen Ablenkungen durch Labrador Bruno verhelfen mir, durch das Praktikum nicht nur neues Wissen und Know-How in der politischen Bildung zu erlangen, sondern auch die Zeit auf eine angenehme Art und Weise zu verbringen. Mein Praktikum ist damit zu einer sinnvollen Ergänzung meines Studiums geworden und an alle Studierenden mit Interesse an Politik, Geschichte, Kultur und natürlich der „schönsten Stadt der Welt“ weiterzuempfehlen.